Zurück zur Übersicht

Flexibel kennzeichnen

Kennzeichnungslösungen für Leiterplatten

Während des gesamten Produktionsprozesses von Leiterplatten ist eine eindeutige, nachvollziehbare und flexible Kennzeichnung wichtig. Je nach Prozess werden maschinell lesbare Etiketten mit eindeutigen Seriennummern in Form von Barcodes oder Datamatrix-Codes bedruckt und auf den Bauteilen aufgebracht. In der Praxis kommt es immer wieder vor, dass der Aufdruck nicht eindeutig lesbar ist, beispielsweise durch produktionsbedingte Temperaturbelastungen von weit über 200°C. Um einen ungestörten Arbeitsablauf zu gewährleisten und hohe Nacharbeitskosten zu vermeiden, verwendet COT temperaturbeständige Etiketten. Diese sind speziell auf die Anforderungen bei der Kennzeichnung von Leiterplatten angepasst. Das Etiketten-Material ist konform zur europäischen RoHS-Richtlinie und ermöglicht eine maschinelle Lesbarkeit von kleinsten Codes.

Ihre Vorteile im Überblick:

  • Resistent gegen eine Temperaturbelastung bis 180°C (konstant) bzw. bis weit über 200°C (max. 20 Minuten)
  • Maschinelle Lesbarkeit mittels flexibler Barcodegestaltung (1D / 2D)
  • Konform zur europäischen RoHS-Richtlinie
  • Ungestörter Produktionsablauf

 

Weitere Lösungen:


Kennzeichnung für kleinste Produkte und Bauteile

Sicherheitsetiketten VOID